Rodica Draghincescu

DraghincescuRodica Draghincescu, *Buzias, 1962. Rumänisch- und französischsprachige Autorin. Rodica Draghincescu hat seit 1993 vierzehn Bücher (Romane, Gedichtbände, Essays, Interviews und Übersetzungen) in Rumänien, Frankreich, Deutschland und Kanada veröffentlicht. Anfang der 90er Jahre war sie als Dichterin einer neuen rumänischen Generation in Anthologien aus Deutschland (Streiflicht, 1993; Gefährliche Serpentinen, 1998), Frankreich und Schweden vertreten. Sie erhielt wichtige Literaturpreise in Rumänien, Frankreich und Italien. Mitglied u.a. des Pariser Maison des Écrivains und der Internationalen Vereinigung für vergleichende Literatur. In Deutschland war sie zwischen 2000 und 2002 Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude. Neueste Gedichtbände: Phänomenologie des geflügelten Geschlechts (Stuttgart, 2001), La Lune n’est pas un simple mouchoir (Paris, 2003), Fauve en liberté (Marseille und Québec, 2003), Morgen und Abend (Stuttgart, 2003), Morgen und Abend (2., neu bearb. und ergänzte Auflage, Ludwigsburg, 2004).

Lieferbare Titel von Rodica Draghincescu:

Poesie/poésie Zeitgenössische Dichtung aus Frankreich und Deutschland. ISBN: 3-937139-00-1. 168 Seiten, 14,00€

„Morgen und Abend“. Gedichte. Aus dem Französischen übersetzt von Rüdiger Fischer. Erschienen 2004. ISBN: 3-937139-01-X. 88 Seiten 2., neu bearb. und ergänzte Auflage, 2004. 12,80 €

Rodica Draghincescu: „Schreibenleben.“ (FRAGMENTARIUM Sammlung) Literaturkommentar in ungewöhnlicher Form: Interviews mit Kulturpersönlichkeiten.

Jean-Baptiste Joly , Yves Bonnefoy, Michel Butor, Maurice Couquiaud, Volker Demuth, Kurt Drawert, Gérard Blua, Yves di Manno, Guy Goffette, Jean Orizet, Gérard Truilhé, Rüdiger Fischer, Petra Nagenkögel, Serge Pey, Sandrine Rotil-Tiefenbach, Aleš Šteger, Arne Rautenberg, Magda Cârneci,
Cristina Castello, Zsuzsanna Gahse, Olga Martynova,
Eginald Schlattner, Dieter Schlesak,  320 Seiten, ISBN: 3-937139-03-6. 23,60 €